Kari Bremnes-
Kari Bremnes

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kari Bremnes bei einem Konzert in Hamburg, 15. Januar 2008
Kari Bremnes bei einem Konzert in Hamburg , 15. Januar 2008
Hintergrundinformation
Geboren
(
1956-12-09
)
9. Dezember 1956
(64 Jahre)

Svolvær , Norwegen
Beruf(e)
Sänger, Songwriter
Etiketten Kirkelig Kulturverksted
Webseite karibremnes.no

Kari Bremnes (* 9. Dezember 1956) ist eine norwegische Sängerin und Songwriterin.

Sie hat einen MA in Sprache, Literatur, Geschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Oslo und arbeitete mehrere Jahre als Journalistin, bevor sie sich entschied, sich ganz der Musik zu widmen.

1987 erhielt sie den Spellemann-Preis ( Spellemannprisen ) für die Schallplatte Mitt ville hjerte , 1991 für die Schallplatte Spor . Mit ihren beiden Brüdern Lars Bremnes und Ola Bremnes erhielt sie 2001 den Preis für die Schallplatte Soløye .

Außerdem war sie stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Norwegischen Gesellschaft für Komponisten und Textdichter .

Diskografie

Solo

  • Mitt ville hjerte (Mein wildes Herz, 1987)
  • Blå krukke (Blauer Krug, 1989)
  • Spor (Spur, 1991)
  • Gåte ved Gåte (Rätsel neben einem anderen Rätsel, 1994)
  • Erindring (Erinnerung, 1995)
  • Svarta Bjørn (Schwarzbär, 1998)
  • Norwegische Stimmung (2000)
  • 11 ubesvarte anrop (11 unbeantwortete Anrufe, 2002)
  • Over en by (Über eine Stadt, 2005)
  • Kari Bremnes live (Reise) (Kari Bremnes live (Reise), 2007)
  • Ly (Unterkunft, 2009)
  • Fantastik Allerede (Bereits fantastisch, 2010)
  • Og så kom resten av livet (Und dann der Rest deines Lebens. 2012)
  • Det Vi Har (Was wir haben. 2017)

Mit anderen

  • Tid å hausta inn (1983, Neuauflage 2001) mit Lars Klevstrand .
  • Salmer på veien hjem (Psalmen auf dem Heimweg, 1991) mit Ole Paus und Mari Boine Persen.
  • Ord fra en fjord (Wort aus einem Fjord, 1992) mit Ola og Lars Bremnes.
  • Folk i husan (People in the Houses, 1993) mit Ola Bremnes und Arne Bendiksen Records.
  • Cohen på norsk (Cohen auf Norwegisch, 1993) mit verschiedenen Künstlern.
  • Løsrivelse (Breakaway, 1993) mit Ketil Bjørnstad .
  • The Man From God Knows Where (1999) mit ua Tom Russell .
  • Soløye (Sonnenauge, 2000) mit Ola und Lars Bremnes.
  • Desemberbarn (Dezemberkind, 2001) mit Rikard Wolff .

Erscheint auch auf

Verweise